Arbeitszeit und Homeoffice

„Ohne dass ich einmal pro Woche an einem festen Ort erscheine, wird die moderne Arbeitswelt nicht zu organisieren sein.“ Peter Weiß MdB (CDU) hat eine erfrischend pragmatische Art mit dem Thema „Zukunft der Arbeit“ umzugehen. Wenn Tarifparteien, Betriebe und Arbeitnehmer gemeinsam Lösungen finden, ist das besser als wenn der Gesetzgeber über Arbeitsbedingungen entscheiden muss. Auch bei der Arbeitszeit haben die Beteiligten Entscheidungsspielräume. Ob diese noch ausreichend sind, wird von der Arbeitgeberseite in Frage gestellt. Darum warten alle gespannt auf die Neuregelung des Arbeitszeitgesetzes. „Ich habe den Arbeitsminister aufgefordert, den Gesetzentwurf noch in diesem Jahr vorzulegen“, so Weiß. Mal schauen, ob Bundesminister Heil liefert.

Am Beispiel des gesetzlichen Mindestlohnes ist sehr gut zu beobachten, wie Tarifautonomie verloren geht. Ursprünglich war es Sache der Arbeitnehmer, Arbeitgeber und ihrer Tarifparteien über Mindestlöhne zu entscheiden. Aktuell entscheidet eine Mindestlohnkommission, in der Arbeitnehmer und Arbeitgeber vertreten sind. In Zukunft entscheidet vielleicht die Bundesregierung über den Mindestlohn, zumindest wenn die SPD sich mit ihrer Forderung durchsetzt.

Matthias Bannas

Flexible Arbeitszeitgestaltung – Wie gehen die Betriebe damit um?

Veranstalter: PEAG Unternehmensgruppe

Kommentare zu den berlinbubble Beiträgen gerne hier: FacebookTwitterInstagramLinkedIn