Des Wählers Herz erobern? Klappt nicht nur bei Joe Biden, klappt auch bei Matthias Zimmer

QUIZ

„Wer jedoch billige Wahlkampfmanöver und Stimmungsmache betreibt, zeigt ja selbst zuallererst, dass ihm das ­Verantwortungsbewusstsein und die Haltung fehlen, um dieses Land gut regieren zu können.“

Herzlich willkommen

Liebe Leserinnen und Leser,

„Wahlkampf ist der Humus der Demokratie.“ Das schreibt Günter Bannas. Und er liegt richtig. Der „Entwurf eines Gesetzes zur Förderung und Erleichterung mobiler Arbeit“ ist nächste Woche im Kabinett. Mit dem ersten Entwurf aus dem Oktober letzten Jahres ist es Bundesminister Heil gelungen, die Hoheit über die Home-Office Debatte zu gewinnen und klar zu machen, wo die SPD steht. Bei dem nun vorliegenden Entwurf handelt es sich um einen abgespeckten und abgestimmten Kompromiss. Damit hat Heil alles richtig gemacht, oder? Regierung und Wahlkampf muss kein Widerspruch sein. Ob das dem nun amtierenden CDU-Vorsitzenden Armin Laschet auch gelingt, wird jede Woche neu sichtbar. Auf den Koalitionsausschuss folgt die nächste MPK mit der Kanzlerin. Die Ministerpräsidenten von Niedersachsen und Schleswig-Holstein haben Lockdown-Lockerungspläne vorgelegt. Dem folgt Laschet nicht. Er bleibt bei der restriktiven Position aus dem Bundeskanzleramt, die auch von Markus Söder vertreten wird.

Ihr Matthias Bannas

In the Hood

Wöchentlich stellen wir Personen aus dem Kiez vor,  befragen sie über das Stadtleben und die Politik in Berlin. Für unsere dritte wöchentliche Kiez-Vorstellung des Berlin-Bubble-Newsletters haben wir mit Fotografen Frank Nürnberger gesprochen. Seit 2002 ist er professioneller Fotojournalist und spricht über seine Erfahrungen, die er während der Pandemie gemacht hat.

Wie hat sich die Pandemie auf deine Arbeit als Foto- und Eventfotograf im vergangenen Jahr ausgewirkt?

Mein letztes klassisches Event habe ich am 24. Februar 2020 im dichtgepackten bcc am Alexanderplatz fotografiert. In den dann folgenden Wochen wurden so gut wie alle Event-Aufträge storniert. Danach gab es hauptsächlich ein paar Pressetermine und eine Handvoll Portraitaufträge, bei denen man gut Abstand halten konnte. Was immer wieder mal an Fotoauftrag hereinkommt sind Pflichtveranstaltungen von Institutionen wie Jahreskonferenzen, die als Videokonferenzen abgehalten werden. Da werden bisweilen ein paar “behind-the-scenes” Fotos benötigt.

Erfreulicherweise konnte ich im letzten Jahr ein neues Geschäftsfeld entwickeln: die technische Durchführung von Videokonferenzen und Livestreamings. Im Grunde bin ich heute ein kleines Fernsehstudio, das mit mehreren Kameras, Licht und professioneller Mikrofonierung für meine Kunden Veranstaltungen überträgt, bei denen nur die Referenten vor Ort sind. Diese Sendungen gehen dann über Konferenzsoftware wie Zoom, GoToMeetings oder MS-Teams an die Zuschauer heraus oder es geht gleich zu Facebook oder Youtube-Live.

Was war dein persönliches Highlight 2020?

Festzustellen, dass sich neue Türen öffnen, wenn alte auch mal zuschlagen. Ich habe mich in recht kurzer Zeit zu einem professionellen Dienstleister für Livestreamings entwickelt, der zum einen die Technik beherrscht, aber auch inhaltlich meine Kunden beraten kann, wie man in diesen Formaten die Botschaften optimal zu ihren Zielgruppen transportieren kann.

Wo hältst du dich in der Mittagspause in Berlin-Mitte am liebsten auf? Wo tankst du Energie?
Mein Studio liegt zentral in der Marienstraße; ich bin also nur einen Steinwurf von der Reinhardtstraße und dem Bahnhof Friedrichstraße entfernt. Ich bin – wie wahrscheinlich viele – zum Spaziergänger geworden und laufe regelmäßig entweder an der Spree entlang bis in den Tiergarten oder ich laufe mit meiner Kamera durch das Regierungsviertel und fotografiere Straßenszenen.

Read

“Bürgerbewegung Finanzwende” im Kampf gegen Banken- und Versicherungslobbyisten: Ex-Grünen-Politiker und Ökonom Dr. Gerhard Schick setzt sich mit seiner Mitte 2018 gegründeten Organisation “Bürgerbewegung Finanzwende” für Umwelt- und Verbraucherschutz in der Finanzwirtschaft ein und hat großen Banken- und Versicherungslobbyisten nun eine Kampfansage gemacht. Die Organisation verzichtet auf den Status als gemeinnütziger Verein und betritt selbst das Lobby-Parkett. Der Verein wolle sich nicht mehr auf Aufklärungsarbeit beschränken, sondern wolle sich als Finanzlobby stärker positionieren und sich durch den Verzicht mehr Handlungsmöglichkeiten verschaffen.
sueddeutsche.de

Listen

Hartz IV-Reform – Notwendige Hilfe oder Fehlkalkulation? Mitte Januar hat Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) angekündigt, er wolle einen Corona-Zuschlag für Empfänger staatlicher Sozialleistungen auf den Weg bringen – und erntete dafür prompt Gegenwind von der Union. So erklärte beispielsweise der arbeits- und sozialpolitische Sprecher der Union im Bundestag, Peter Weiß, gegenüber dem Deutschlandfunk, dass das Arbeitslosengeld kein „Willkürsystem“ sei, bei welchem man einfach Geld drauflegen könne. In dieser Folge vom #berlinbubble Podcast sprechen Matthias Bannas, Stefan Mauer und Alice Greschkow mit ihrem Studiogast Dr. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer „Der Paritätische Gesamtverband“, seines Zeichens Mitunterzeichner des Aufrufs „Soforthilfe für die Armen – jetzt“.

Watch

Die Berliner Philharmonie ist zwar coronabedingt vorübergehend geschlossen. Doch in ihrem virtuellen Konzertsaal sind hunderte Konzertaufzeichnungen aus sechs Jahrzehnten Berliner Philharmoniker abrufbar. Live-Streams, Konzerte, Interviews, Filme und kostenlose Playlists ergänzen das Angebot der “Digital Concert Hall“. So kann man sich doch ein Stück Kultur ins Wohnzimmer holen. digitalconcerthall.com

Learn

Politik in Corona-Zeiten fotografieren – Joe Bidens Kampagne: Adam Schultz hat Joe Biden bei seiner Präsidentschaftskampagne als Fotograf begleitet. Er schildert in dem verlinkten Interview mit der DP Review, wie es ihm gelingt unter Corona-Bedingungen brauchbare Politikfotos zu machen. Wer die Fotos in Augenschein nehmen möchte, kann das dann anschließend auf Flickr tun. Hier könnt Ihr das Interview lesen. Und hier geht es zum Flickr Account der Kampagne. Vielen Dank an Frank Nürnberger für den Hinweis.

Know

Des Wählers Herz: Viola Neu hat für die Konrad-Adenauer-Stiftung in einer qualitativen Studie untersucht, welche Begriffe bei Wählern welche Emotionen wecken und mit welchen Parteien diese Begriffe verknüpft werden. Die Ergebnisse setzt sie in ihrer Studie in Beziehung mit einer quantitativen Untersuchung zu Zweitwahlabsichten. Die meisten Wählerinnen und Wähler können es sich vorstellen, verschiedene Parteien zu wählen. Die Grünen schneiden überdurchschnittlich gut bei den Zweitwahlabsichten ab. Eine mögliche Ursache dafür ist, dass sie mit vielen positiven Begriffen verknüpft werden.

Follow

Matthias Zimmer MdB: Ein Arbeitsmarktpolitiker der CDU, CDA-Mitglied und Universitätsprofessor, zeigt auf seinem persönlichen Facebook-Account, dass eine vielschichtige Diskussion auf dieser Plattform möglich ist. Facebook ist wahrscheinlich immer noch die Plattform mit der größten gesellschaftlichen Spannbreite. Diese kommt aber nur bei Accounts zum Tragen, die durch Verknüpfungen aus ganz unterschiedlichen Filterblasen glänzen. Genau das ist bei Matthias Zimmer der Fall.

Attend

Eine neue europäische Handelsstrategie, nur wie? Unter dem Titel „The EU, China and the US Competing in the Face of the Global Megatrends of Climate, Technology and Demographic Change“ lädt Bertelsmann am 10. Februar, um 15:00 Uhr zur Vorstellung des gleichnamigen Buches von Christian Bluth (Senior Expert for Globalisation, International Economics and Trade Policy / Bertelsmann Stiftung) ein. Diskussionspartner ist Ignacio Garcia Bercero (Deputy Director General DG Trade, European Commission). Hier geht es zur Anmeldung.

Stumble

Mit der U5 Mitte erkunden: Mit der Fertigstellung der Verlängerung der U-Bahn-linie 5 sind zahlreiche Wahrzeichen in Berlin Mitte wie das Nikolaiviertel, der Berliner Dom in Kürze erreichbar. Bisher umfasst die Verlängerung drei neue U-Bahnhöfe: Rotes Rathaus, Museumsinsel sowie Unter den Linden. Der U-Bahnhof Museumsinsel ist noch nicht beendet, wird mit einem tiefblauen, funkelnden Sternenhimmel als Decke aus über 6600 Lichtpunkten für Kurzweile bei den Fahrgästen für Begeisterung sorgen. Berliner Architekt und Architekturvermittler Thomas Krüger ist vom Sternenhimmel mitgerissen und bezeichnet die neuen Bahnhöfe als „architektonische Wunderstrecke“.
deutschlandfunkkultur.de

Introduce

Die „Tadshikische Teestube“ als ein Stück Zentralasien in Berlin-Mitte Die Tadshikische Teestube bietet nicht nur erlesene Teespezialitäten, sondern auch russische Spezialitäten. Die gesamte Einrichtung des Teehauses war ein Geschenk der ehemaligen sowjetischen Teilrepublik Tadschikistan an die DDR. Das Lokal wurde bereits 1976 eröffnet, ist aber seither umgezogen und liegt jetzt im KunstHof der Oranienburger Str. 27.
tadshikische-teestube.de

Eat and drink

Ein Schweineohr oder das kleine Glück für zwischendurch: Es geht mir nicht um Tierfutter. Es geht mir um das knusprige Blätterteiggebäck, dass Bäcker Wiedemann in der Friedrichstraße 149 und am Pariser Platz jeden Tag frisch anbietet. Nach eigener Auskunft „mit der Hand aprikotiert und glasiert.“ Ein Schweinohr funktioniert wunderbar als kleiner Stimmungsaufheller im trübseligen Corona-Frühjahr.

Buy

Alltägliches aus dem Bundestag: Die Journalisten Peter Dausend und Horand Knaup haben anhand zahlreicher Interviews den Alltag von Bundestagsabgeordneten aufgeschrieben. „Alleiner kannst du gar nicht sein“ Unsere Volksvertreter zwischen Macht, Sucht und Angst“, der Titel ist ein wenig überspitzt. Persönliches hat seinen Platz, Alltägliches steht im Vordergrund. Es werden zahlreiche Portraits gezeichnet: der Einzelne in der Fraktion, der Fraktionsvorsitzende (erinnert an den englischen Chief Whip) und all die, die unerlässlich sind, damit die Abgeordneten funktionieren. Schönes Detail am Rande, die besten Partys feierte – angeblich – das SPD-Netzwerk nach dem Berlin-Umzug. Das ist nicht falsch. Es ist aber auch nicht ganz richtig. Immer vorrätig ist das Buch in der Parlamentsbuchhandlung.

Explain

Das Jakob-Kaiser-Haus besteht aus acht Häusern, integriert das Reichstagspräsidentenpalais und ist das größte deutsche Parlamentsgebäude. Fertiggestellt wurde es 2002 von vier verschiedenen Architektenbüros. Insgesamt befinden sich 1745 Büros, davon 314 Abgeordnetenbüros, in dem Komplex. Doch nicht nur die Fraktionen sind dort untergebracht, sondern auch die Büros der Bundestagsvizepräsidentinnen und -präsidenten, Untersuchungsausschüsse, das Pressezentrum des Deutschen Bundestages, ein TV-Studio sowie verschiedene weitere Mediendienste. Das Parlamentsfernsehen liegt im Untergeschoss von Haus 5, das über ein eigenes, voll funktionsfähiges Fernsehstudio verfügt. In Haus 5 war ebenfalls die „Kammer der Technik“ der DDR untergebracht.
de.wikipedia.org, bundestag.de

Work

5 Top politjobs der Woche

  • Junior campaigner (m/w/d) für Klima-Wahlkampagne 2021 (m/w/d) bei DENEFF politjobs.de
  • Referent:in für Digitalisierung & Nachhaltigkeit (m/w/d) bei bitkom politjobs.de
  • Senior Associate Klimaschutz, Deutschland (m/w/d) bei European Climate Foundation politjobs.de
  • Pressereferent:in (m/w/d) bei CDU-Fraktion Berlin politjobs.de
  • Referent:in (m/w/d) Wärmepolitik und -wirtschaft bei Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. politjobs.de

Quiz-Auflösung

Paul Ziemiak, Generalsekretär der CDU, im Weser-Kurier Interview.

Melden Sie sich bitte hier für unseren kostenlosen, wöchentlichen Newsletter an:

podcasts

topics