Lukas Weyell, internes Stakeholder Mapping und die Weinbar Freundschaft

QUIZ

„Ich habe einmal ernsthaft darüber nachgedacht, Armin Laschet zu wählen, pragmatisch, antidogmatisch, mit Herz.“

Herzlich willkommen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

niemals geht man so ganz. Das gilt auch für die amtierende Bundeskanzlerin. Wer ihr auch immer nachfolgen mag, alle tragen das Merkel-Gen in sich. Auch sie wissen ganz genau, wie das mit der Macht funktioniert. Baerbock und Laschet haben sich gegen vermeintlich stärkere interne Gegner durchgesetzt. Scholz hat – wie ein guter Schachspieler – die Züge der Parteiführung durchschaut und war zum richtigen Zeitpunkt alternativlos. Alle drei sind von ihren Gegnern unterschätzt worden. Jetzt wird interessant, ob Scholz den richtigen Riecher hat und als Merkel 2.0 ins Kanzleramt gewählt wird. Aber hat die Bundeskanzlerin wirklich immer einen guten Job gemacht? Atomausstieg, Flüchtlingskrise 2015, Klimaschutz, Corona, die Personalien von der Leyen und Lagarde, darüber lässt sich streiten. Eine andere Politik wäre vielleicht auch nicht schlecht.

Euer Matthias Bannas

In the Hood

Wöchentlich stellen wir Personen aus Berlin vor, befragen sie über das Stadtleben und die Politik in Berlin. Diese Woche haben wir mit Lukas Weyell gesprochen. Er arbeitet für ProSieben und ist Teil des Campaigning & Strategie Podcast-Teams.

Zuerst die Flutkatastrophe, jetzt Afghanistan – welche Partei geht in ihrer digitalen Kommunikation im laufenden Bundestagswahlkampf am besten auf diese unvorhergesehenen Ereignisse ein?

Richtig gut macht das leider keine der großen Parteien. Der diesjährige Wahlkampf ist mehr von Pannen als von kommunikativen Glanzleistungen gezeichnet. Am ehesten könnte man noch die SPD und die Grünen als Positivbeispiele nennen. Die SPD hat während der Flutkatastrophe nicht nur starke Bilder und Messages kreiert, sondern die auch gut kommuniziert. Die Grünen verfügen mit Erik Marquardt über ein politisches Talent, das in den Sozialen Medien auch jenseits der politischen Bubble bekannt ist und glaubwürdig die Haltung (des linken Flügels) der Partei zum Thema Afghanistan vertritt. Seine Tweets werden daher aktuell zurecht tausendfach in den sozialen Medien geteilt.

Du bist ein Teil des Campaigning & Strategie Podcasts. Wer sollte euren Podcast unbedingt hören und warum?

Unser Podcast richtet sich an Erfahrene aber auch Einsteiger in der politischen Kommunikation. Er ist super für alle, die dazu lernen wollen, inhaltlichen Input suchen, aber auch an jene, die gerne die Köpfe im politischen Betrieb kennenlernen möchten. Wir wollen dabei aber nicht nur informieren, sondern auch unterhalten und Meinung wiedergeben. Das darf auch durchaus Reibungsfläche bieten, was wir erzählen.

Was ist Dein Lieblingsort in Berlin-Mitte und warum ist er das?

Die Bundespressekonferenz. Weil sie eine einmalige Einrichtung ist, die während der Corona-Krise gezeigt hat, wie wichtig sie für die Kommunikation zwischen Politik und Gesellschaft ist. Jens Spahns wöchentlichen Auftritte dort wurden von vielen hunderttausend Menschen live im Fernsehen verfolgt. Der Verein bietet darüber hinaus auch für weniger bekannte oder vernetzte Journalisten die Möglichkeit, Fragen an die Bundesregierung zu stellen. Außerdem ist das Gebäude rein architektonisch wunderschön und liefert einen traumhaften Ausblick auf die Spree – und der Kaffee dort ist auch ganz gut.

Read

Apple will IPhones durchsuchen: Apple plant die Durchsuchung der IPhones nach kinderpornografischen Fotos. Dabei sollen Fotos, bevor sie in die ICloud hochgeladen werden, mit einer Fotodatenbank abgeglichen werden. Dafür ist die Nutzung sogenannter NeuralHashes geplant. Für die Verarbeitung der Daten sollen komplexe Verschlüsselungsverfahren angewendet werden. Hier könnt Ihr die Beschreibung des Verfahrens nachlesen. Das die Ankündigung Apples eine Debatte auslöst, ist nachvollziehbar. Wenn die falschen Institutionen Zugriff auf ein solches Verfahren erhalten, sind Nutzer und deren Daten nicht länger sicher. (MB)

Listen

Kannst Du Wirtschaft Stefan Gelbhaar? Stefan Gelbhaar kandidiert für die Partei Bündnis 90/Die Grünen im Wahlkreis Berlin-Pankow für einen Sitz im Bundestag. In diesem Podcast erfahrt Ihr, welche Ideen er für den ehemaligen Berliner Flughaben Tegel hat, wie sich Wirtschaft und Klimaschutz miteinander in Einklang bringen lassen, welche Bedeutung die Fahrradwirtschaft für Berlin hat und wie diese unterstützt werden kann. Der Wahlprüfstein in dieser Folge kommt vom Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW). Oft wird bei der Vergabe öffentlicher Aufträge der billigste Anbieter ausgewählt. Das verursacht zahlreiche Probleme. Wie beurteilt das Stefan Gelbhaar? Das hört Ihr in diesem „Kannst Du Wirtschaft?“ Podcast zur Bundestagswahl.

Watch

„Safe geh‘ ich wählen“: Hier der Wahlaufruf der Konrad-Adenauer-Stiftung, ausprobieren lohnt sich. Augmented Reality ist immer noch ein großer Spaß. Ihr habt die Wahl, ob Ihr euch von Norbert Lammert oder seiner Kollegin Lea Nischelwitzer zur Wahl aufrufen lasst. Sie stehen dann in eurem Wohnzimmer (oder wo immer Ihr wollt) und beantworten alle Fragen rund um die Bundestagswahl. Hier der Link zur Website. Als Agentur war übrigens Adverb an dem Projekt beteiligt. (MB)

Learn

Internes Stakeholder Mapping: Erfolgreiches Lobbying braucht Stimmen aus der Praxis. Wer für Unternehmen in Berlin politische Interessenvertretung betreibt, steht regelmäßig vor der Herausforderung geeignete Experten aus seinem Unternehmen in die Gespräche mit politischen Entscheidungsträgern einzubinden. Aber wer ist geeignet? Und wie können diese Personen für die Lobby-Arbeit gewonnen werden? Ansgar Baums schlägt in diesem sehr lesenswerten Beitrag für den Government-Relations-Blog vor, bei der Suche nach geeigneten Experten auf deren Interessen abzustellen. Bei einem Verantwortlichen für den Marktzugang könnte es die Frage: „Welche Chancen existieren, wenn sich die Rahmenbedingungen für den Marktzugang in Deutschland ändern?“ sein. Damit entstehen für die internen Experten „loveable products“. (MB)

Know

Die Innenstadt-Gastro-Umfrage der Metro: Nach den schweren Corona-Belastungen und einigen geschlossenen Lieblingslokalen ist unser Blick auf die Gastronomie oft pessimistisch. Die von der IFH Köln im Rahmen der METRO Innenstadtinitiative befragten Gastronomen sind jedoch in Hinblick auf ihre Zukunft überwiegend positiv gestimmt. Dabei sind viele von ihnen bei der Auszahlung der angekündigten Hilfsmittel vom Bund und den Ländern enttäuscht worden. Wenn die Politik das wieder gut machen möchte, könnte sie in die städtische Infrastruktur investieren. Sicherheit, Sauberkeit, gute ÖPNV-Angebote stehen nicht nur auf der Wunschliste der Gastronomen ganz oben, auch die gefragten Bürger sprechen sich genau dafür aus. Das ist nur ein kleiner Ausschnitt, die vollständige Lektüre der Befragung lohnt sich. (MB)

Follow

Jakob Schulz: LinkedIn gewinnt als soziales Netzwerk für politische Kommunikation immer stärker an Bedeutung. „Hier kommt die Arbeitswelt ins Gespräch“. An diesem LinkedIn-Slogan ist was dran. Besonders gut läuft Content rund um das Thema Arbeit. Wer wissen möchte, wie die LinkedIn-Redaktion für den deutschsprachigen Raum tickt, sollte dem Redaktionsleiter Jakob Schulz folgen. (MB)

Attend

Instrumente zukunftsfähiger Bodenpolitik für eine nachhaltige Stadtentwicklung: Klingt komplex, könnte aber interessant werden. Das Wirtschaftsforum der SPD organisiert am 30. August 2021, ab 14 Uhr einen Online-Talk mit Dr. Arno Bunzel (Deutsches Institut für Urbanistik), Claudia Tausend MdB (Mitglied im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen), Monika Fontaine-Kretschmer (Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH) und Tim-Oliver Müller (Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V.) zum kürzlich in Kraft getretenen Baulandmobilisierungsgesetz. Hier könnt Ihr euch anmelden. (MB)

Stumble

Perlienkiezfest in Moabit: Am morgigen Freitag, den 27. August 2021, findet wieder das Perlenkiezfest von 15 bis 19 Uhr auf der Birkenstraße zwischen Perleberger Straße und Bandelstraße sowie dem Hof vom GSZM statt. Und das sogar zum vierten Mal in diesem Jahr unter der Regie der Agentur SmArt GbR in Kooperation mit der Stadtteilgruppe Moabit e.V., dem Quartiersmanagement Moabit Ost und dem Gesundheits- und Sozialzentrum (GSZM). Alle Moabiter*innen sind herzlich eingeladen, das Perlenkiezfest mit Freunden und Familie zu besuchen oder mit einem eigenen Stand zu bereichern. Dafür werden kostenlos Marktstände, Stellplätze, Bierbänke oder Biertischgarnituren vergeben. Alle Besucher*innen können an den vielen Ständen (Mit dem Stand vom 20.7.2021 haben sich bereits 35 Akteur*innen für einen Marktstand angemeldet) wieder ein buntes, vielfältiges Programm erwarten. Vorgesehen sind zudem Konzerte im Hof vom GSZM auf der Jungbrunnen-Insel. Es wird ein musikalisches Programm von Berliner Chansons über orientalische Musik und Tango delüx geboten, und mit ein bisschen Glück gewinnt man einen schönen Preis in der Tombola. Auf der Spiel-Spaß-Insel sollen die kleineren Besucher*innen mit Kinderschminken, Basteln und Spielen auf ihre Kosten kommen. Eine Schatz-Insel soll zum Stöbern einladen, die Info-Insel über die Arbeit lokaler Einrichtungen informieren und die Schlemmerparadies-Insel zum Genießen einladen.
moabit-ost.de

Introduce

Der erste Tag in der Neuen Nationalgalerie: Die Tickets für die Eröffnung des Museums, das sechs Jahre lang renoviert wurde, waren ausverkauft. Dennoch kamen viele Besucher am Sonntag auch ohne Ticket, um ihr Glück zu versuchen und die Neue Nationalgalerie zu besuchen. Die von Ludwig Mies van der Rohe (1886 – 1969) entworfene Neue Nationalgalerie wurde aufwendig auseinandergenommen, saniert und wieder zusammengesetzt. Nun lässt sich durch die Arbeit des Architekten David Chipperfield der Bau aus Glas und Stahl in der Nähe des Potsdamer Platzes wieder in seiner eleganten Modernität bewundern: “So viel Mies wie möglich” lautete der Leitspruch von Chipperfields Büro. Etliche Hauptwerke der Klassischen Moderne sind jetzt wieder dauerhaft in der Nationalgalerie zu sehen. Sie werden zudem in der Ausstellung “Die Kunst der Gesellschaft 1900 – 1945. Sammlung der Nationalgalerie” in ihrem historischen Kontext erläutert.
tagesspiegel.de

Eat and drink

Freundschaft: Noch einmal blaufränkisch, dann kann sie untergehen … diese Welt. Ein Lieblingsort, wie Zuhause nur besser, das ist der Stoff aus den Stammkneipen gemacht sind. Dabei ist es völlig egal, ob es sich dabei um eine schnieke Cocktailbar oder um eine abgerockte Eckkneipe handelt. Die Weinbar Freundschaft ist genau das: wunderbare Weine + Bier und Gin-Tonic, frischzubereitetes, leckeres Essen und der beste Service, der in Mitte zu haben ist. Es ist nicht preisgünstig … sonst wäre ich viel zu oft da. Ihr findet die Freundschaft-Weinbar in der Mittelstrasse 1. Geöffnet ist aktuell von Montag bis Freitag ab 18:00 Uhr. (MB)

Buy

Der REWE im Keller: Bis 23:30 Uhr geöffnet und direkt am Bahnhof Friedrichstraße bei der Hausnummer 100, das ist praktisch für Supermarktkunden. Zu später Stunde ist das Obst und Gemüse zwar bereits sehr ausgesucht. Wer aber noch eine Flasche Gin kaufen möchte, wird fündig. Darüber hinaus gibt es eine große Auswahl an Lebensmitteln + die gängigen Drogerieartikel. Sonderangebote und weiter Infos findet Ihr auf dieser Website. (MB)

Explain

Verkehrswende in Berlin – zwölf “Kiezblocks” ohne Durchgangsverkehr beschlossen: In Berliner Kiezen entstehen künftig Zonen, die von Autos zwar getrennt befahren, jedoch nicht durchfahren werden können. Dazu kommen weitere Verkehrsberuhigungs-Ideen. Vorbild sind sowohl namentlich als auch vom Vorgehen die “Superblocks” in Barcelona. In Berlin-Mitte haben die Bezirksverordneten nun mit den Stimmen von Grünen, SPD und Linken gleich zwölf Kiezblocks im Bezirk beschlossen.
tagesspiegel.de

Work

Bundesverband der Windparkbetreiber Offshore e.V. (BWO) sucht (Senior-) Manager:in für Politik und Regulatorik (m/w/d) politjobs.de
Bürgerbewegung Finanzwende sucht Campaigner:in (m/w/d) politjobs.de
VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH sucht Policy Analyst (m/w/d) Ressourceneffizienz politjobs.de
Allianz Kultur-und Umweltstiftung sucht Leitung Kommunikation (w/m/d) für die Allianz Kultur- und Umweltstiftung politjobs.de
Baden-Württemberg Stiftung sucht Referent:in Digitalisierung (m/w/d) politjobs.de

Quiz-Auflösung

Maxim Biller in diesem sehr hörenswerten Apokalypse und Filterkaffee Podcast. (MB)

Melden Sie sich bitte hier für unseren kostenlosen, wöchentlichen Newsletter an:

podcasts

topics