Danger Dan, Robert Grimm und nachhaltig shoppen bei Zalando

QUIZ

„Erst mal ist es so, dass Klimaschutz nicht erst seit kurzem stattfindet, und das muss man schon auch noch mal dazu sagen, wer eigentlich der Wegbereiter des Klimaschutzes ist, und das war bisher die SPD.“

Herzlich willkommen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

es sind nur noch drei Bundestagssitzungswochen in dieser Legislaturperiode zu absolvieren. Eigentlich zu wenig Zeit für große Gesetzesinitiativen. Nicht so in diesem Jahr, es schaut so aus als würde die Bundesregierung das Klimaschutzgesetz noch einmal anpacken. Eine Zusammenarbeit von Regierung und Opposition scheint aber vom Tisch zu sein. Das ist gut so. Eine Wahl lebt von einer klaren Unterscheidbarkeit der zu wählenden Parteien. Wenn aber bei einem der wichtigsten Themen alle Parteien zusammenarbeiten, ist diese Unterscheidbarkeit nicht mehr gegeben. Was auch immer die Bundesregierung entscheidet. Es schaut nicht so aus, als würde es ihr gelingen, den Grünen damit den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Euer Matthias Bannas

In the Hood

Wöchentlich stellen wir Personen aus dem Kiez vor, befragen sie über das Stadtleben und die Politik in Berlin. Diese Woche haben wir mit Dr. Robert Grimm gesprochen. Er ist Director and Service Line Lead Public Affairs Germany des Meinungsforschungsinstituts Ipsos.

Woran erkenne ich auf den ersten Blick, dass eine quantitative Befragung angreifbar ist? Fragen, Daten, Erhebungsmethoden?

Qualität kommt oftmals mit der Fallzahl, also der Anzahl der Menschen, die eine Befragung beantwortet haben. Anzahl ist aber nur bedingt Ausdruck von Qualität, denn eine Studie mit vielen Befragten ist qualitativ nur dann hochwertig, wenn die Auswahl der Befragten auch der Zielgruppe entspricht. Leser sollten immer auf die methodische Beschreibung einer Umfrage achten. Angreifbar sind in der Regel Befragungen, die nicht offenbaren wie viele Menschen wann von wem wie befragt wurden.

Mit welchen Projekten sollten sich im politischen Berlin ansässige Institutionen (Parteien, Verbände, Unternehmen, Stiftungen, usw.) unbedingt an Ipsos wenden?

Ipsos hilft dem politischen Berlin mit robusten Daten Politik zu gestalten, Impakt zu messen und vor allem auch effektiv zu kommunizieren. Wir beantworten Fragen wie: was erwarten die Bürger und Verbandsmitglieder, sind sie mit den Leistungen von politischen Institutionen zufrieden, wo gibt es Verbesserungspotential? Staatlichen Institutionen helfen wir, Bedarfe der Bürger zu analysieren und die Wirkung von Programmen und Interventionen zu evaluieren.

Was ist Dein Lieblingsort in Berlin-Mitte? Und warum ist das so?  

Ich liebe den Tiergarten. Wenn ich mit dem Fahrrad durch den Tiergarten fahre, lasse ich den Agenturalltag hinter mir. Großstadtstress wird kurzzeitig durch Vogelgesang und das Rauschen der Bäume übertönt. Es ist beinahe surrealistisch, wenn man so in der Mitte von Berlin in die Natur eintaucht. Ich nehme mir dann häufig die Zeit, mich für einige Minuten auf eine Bank zu setzen und einmal durchzuatmen.

Read

Verfassungsbeschwerde zum Klimaschutzgesetz: Der Pulverdampf hat sich verzogen, die politische Reaktion auf den Beschluss des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz von 2019 steht noch aus. Wird die amtierende Bundesregierung das Klimaschutzgesetz noch nachschärfen? Es schaut so aus. Dann werden auch die Kosten für den Klimaschutz schneller sichtbar und spürbar. Das wird Auswirkungen auf Zustimmung und Ablehnung von Klimaschutz in der Gesellschaft haben. Grundsätzlich stellt sich die Frage, ob mit dem Urteil eine Verpflichtung zur Nachhaltigkeit politischer Entscheidungen einhergeht. Das würde den Handlungsspielraum zukünftiger Bundesregierungen empfindlich einschränken. Hier könnt Ihr eine Zusammenfassung und bei Bedarf den vollständigen Beschluss lesen. (MB)

Listen

Betriebsschließungsversicherungen – erfolgreich gegen Versicherungen klagen? Aufgrund der Corona-Pandemie müssen viele Unternehmen schließen. Die Gastronomie ist besonders stark betroffen. Viele der Unternehmen haben eine Betriebsschließungsversicherung abgeschlossen. Die Versicherungen verweigern aber in den meisten Fällen die Leistung. In dieser Folge vom berlinbubble Podcast haben wir mit Rechtsanwältin Dr. Tamara Knöpfel und Rechtsanwalt Dr. Hans-Georg Jenssen (Geschäftsführender Vorstand des Bundesverbandes Deutscher Versicherungsmakler – BDVM), über das Thema diskutiert. Wovon sind die Erfolgsaussichten bei Klagen gegen Versicherungen abhängig? Welche Strategien nutzen die Versicherungen, um Leistungen zu verweigern und Klagen zu verzögern? Welche Auswirkungen haben die Verfahren / die Leistungsverweigerungen auf das Image der Versicherungen? Wie könnten die Versicherungsnehmer besser zu ihrem Recht kommen? Besteht Handlungsbedarf für die Politik? … und wie genau?

Watch

Petersdotter interviewt Dogan: Das Genre „Politiker interviewt Journalistin“ erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Nun muss man zur Ehrenrettung von Lasse Petersdotter MdL hinzufügen, dass er Medienpolitiker ist und es gut macht. Er spricht mit Alev Doğan (Media Pioneer). Es geht in dem Gespräch um die Zukunft von Lokaljournalismus und die Geschichte von Media Pioneer. Vorgeschlagen wird u.a.: mehr Diversity in den Redaktionen, um Zielgruppen zu erschließen, die oft überhaupt nicht angesprochen werden. Das gilt für Jüngere oder Migranten. Im besten Fall lässt sich das mit dem Aufbau eigener Personenmarken verknüpfen, wie Media Pioneer das vormacht. Hier könnt Ihr den Insta-Talk anschauen. (MB)

Learn

Texten für Kampagnen: Dabei kann jede Menge schief gehen. Wolfgang Ainetter, der ehemalige Pressesprecher von Andreas Scheuer, hat hier seine persönliche Top-Ten der Kommunikationsfails von Ministerien und Behörden zusammengestellt. „Frauen an den Herd“ hat der Feuerwehrverband getextet. Ironie kann in der Kommunikation funktionieren. Dann darf sie aber nicht plump rüberkommen und muss die Zielgruppe passgenau erreichen. Ich sage nur: „Looks like shit. But saves my life.“ (MB)

Know

Blitzlicht Unternehmenskommunikation: Der PR-Tool Anbieter Convento hat 200 Unternehmenskommunikatoren zu ihrer Arbeit befragt. Die Bedeutung der sozialen Medien nimmt zu. Nahezu alle Mitarbeiter in der Kommunikation und im Marketing kümmern sich auch um die sozialen Medien. LinkedIn und Instagram erfahren eine besonders große Wertschätzung. Soziale Medien mit jüngeren Nutzern wie TikTok und Snapchat spielen keine wichtige Rolle. Twitch kommt überhaupt nicht vor. Bei den Mediengattungen sind Podcasts die größten Gewinner. Das Berufsbild in der PR scheint sich zu wandeln. Gefragt sind Allrounder, die Grafiken erstellen, einen Podcast moderieren und ein Video schneiden können. Ich habe das Gefühl, die klassische Pressearbeit kommt in dieser Umfrage zu kurz. Denn PR-Menschen, die ihre Botschaften in den Medien platzieren, erzielen immer noch die besten Reichweiten. Hier könnt Ihr die Umfrage lesen. (MB)

Follow

Sven Liebert zeigt auf Twitter und Instagram wie man Social Media nutzen kann, wenn man für ein großes börsennotiertes Unternehmen politische Interessenvertretung verantwortet. Gut gefällt mir, dass er sich zu seiner SPD-Mitgliedschaft bekennt und sein Engagement für LGBT+-Anliegen deutlich macht. (MB)

Attend

Nachhaltig shoppen bei Zalando? Die Frage habe ich mir gestellt, als ich die Einladung zum Zalando-Event „Die große Verhaltenslücke – Wieso Verbraucher*innen nicht so nachhaltig kaufen, wie sie gern würden“ gesehen habe. Bei Umfragen geben Verbraucher häufig an, nachhaltiger einkaufen zu wollen. Allerdings setzen sie das beim Shoppen nicht immer um. Woher kommt diese Verhaltenslücke? Und wie können wir sie schließen? Darüber diskutieren Tabea Rößner Bündnis 90/Die Grünen MdB, Dr. Andreas Lenz CSU-MdB, Klaus Müller (vzbv) und Kirsten Siegler (Zalando). Die Veranstaltung findet am 12. Mai 2021 / 11:00 – 12:00 Uhr statt. Hier könnt Ihr Euch anmelden. (MB)

Stumble

Introduce

Eat and drink

Refinery: Wenn es Euch vom Bahnhof Friedrichstraße über die Brücke in die Albrechtstraße verschlägt, könnt Ihr auf einen kurzen Kaffee-Stopp in der Refinery vorbeischauen. Sie verstehen ihr Handwerk und zurzeit wird jeder Kunde prompt bedient. Der Cappuccino hat eine cremige Konsistenz, ist stark genug und nicht zu heiß. Zurück zur Spree sind es nur ein paar Meter und der Ausblick ist auch ohne Ausflugsdampfer schön. Ihr findet die Refinery in der Albrechtstraße 11b. Geöffnet ist von Montag – Freitag / 08.00 – 18.00 Uhr. (MB)

Buy

Danger Dan kann auch Liedermacher: Politisches Liedgut mit Unterhaltungswert hat Seltenheitswert. Rapper Danger Dan singt auf seinem neuen Album weitestgehend mit Klavierbegleitung. Es geht um Alltag und Politik. Er ist ganz klar links und reibt sich an Rechten und Rechtsradikalen. Das ist zugespitzt, böse und auch manchmal komisch. Die Platte lässt sich gut weghören, ohne langweilig zu werden. Trotzdem gilt auch für ihn: wer das Gewaltmonopol des Staates in Frage stellt, steht dann eben genau dort, wo Rechtsradikale und Linksradikale ihre Schnittmenge haben. Das ist zwar von der Kunstfreiheit gedeckt, hat aber nichts mit Demokratie zu tun. (MB)

Explain

Work

Quiz-Auflösung

Bundesumweltministerin Svenja Schulze in diesem DLF-Interview.

Melden Sie sich bitte hier für unseren kostenlosen, wöchentlichen Newsletter an:

podcasts

topics