attend

„Repair, Recycle, Reboot: Digitalisierung und Nachhaltigkeit zusammendenken“: Am 5. Juli diskutieren von 18:00 – 19:15 Uhr im BASECAMP (Mittelstraße 51 – 53): Philippe Gröschel (Telefónica Deutschland), Joachim Bühler (TÜV Verband) und die MdBs: Tabea Rößner, Nadine Heselhaus, Muhanad Al-Halak, Volker Ullrich sowie Juliane Petrich (TÜV Verband); mit und für euch. Konkret geht es um den immer größer werdenden Energiebedarf, eine rasant wachsende Menge an Elektroschrott und die Herausforderung, Konsum umweltfreundlicher zu gestalten. Hier könnt Ihr euch anmelden. Ihr könnt vor Ort oder digital teilnehmen. (MB)

„Mit Daten Staat machen“ – der Event: Habt Ihr euch die GovTech-Studie in der Kategorie Know angeschaut? Dann interessiert euch vielleicht auch der digitale Event der Hertie School of Governance zu dem Thema? Dieser findet am 1.6.2022, von 12:00 – 12:45 Uhr statt. Es geht um datenbasiertes Regieren in den Bundesländern. Für euch diskutieren: Gerhard Hammerschmid, Faruk Tuncer, Annika Busse, Stephan Ertner und Christoph Gusovius. Hier könnt Ihr euch anmelden. (MB)

„DatenDialog Online: Die internationale Wirkung der DSGVO“: Die Stiftung Datenschutz hat für ihre digitale Veranstaltung am 20. Juni, ab 18:00 Uhr ein interessantes Line-up zusammengestellt. Der ehemalige Kabinettchef des EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker und jetzige Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, Martin Selmayr diskutiert mit Frederick Richter (Stiftung Datenschutz) und Moritz Hennemann (Universität Passau) über die Chancen und Herausforderungen der Datenregulierung für die EU. Hier geht es direkt zum Stream. (MB)

“Colonialism, Propaganda, and Postcolonial Legacies“: Unter diesem Titel lädt die American Academy am 16.6.2022, von 19:00 – 20:30 Uhr, zu einem hybriden Event ein. Es geht um die Frage, wie Propaganda Demokratien unterminiert und welche Rolle dabei althergebrachte, rassistische Narrative spielen, die ihren Ursprung im Kolonialismus haben. Diskutiert mit: Dominic Thomas (University of California at Los Angeles), Hakim Abderrezak (University of Minnesota) und Laila Amine (University of Wisconsin at Madison). Ihr findet den Veranstaltungsort Am Sandwerder 17-19 in Berlin-Wannsee. Es handelt sich um eine schöne Villa direkt am See mit Außenbereich. Die lange Anreise aus Mitte lohnt sich. Hier könnt ihr euch anmelden. (MB)

„Crashkurs Wirkfaktor Stimme – Tipps für die souveräne Sprechstimme“: So der Titel eines virtuellen Seminars der Friedrich-Naumann-Stiftung am 9.6., von 8:00 – 9:00 Uhr mit der Kommunikationstrainerin und Moderatorin Ina Enseroth. Ihr erfahrt etwas über: Lautstärke, Stimmlage, Atmung, Artikulation, den schonenden Stimmeinsatz und optimalem den Stimmklang. Hier könnt ihr euch anmelden. (MB)

INSM-Talk zur Haushaltspolitik: Für den 31. Mai von 8 bis 9 Uhr, konnte die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft den haushaltspolitischen Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Otto Fricke, MdB, und Prof. Dr. Jens Boysen-Hogrefe, Haushaltsexperte am Institut für Weltwirtschaft Kiel und Mitglied „Arbeitskreis Steuerschätzungen” des Bundesministeriums der Finanzen für eine Diskussion zur Haushaltspolitik gewinnen. Welchen haushaltspolitischen Weg wird die Ampel-Koalition einschlagen, um einerseits die aktuellen Risiken zu bewältigen, und andererseits Bürgerinnen und Bürger zu entlasten? Und wann werden wir wieder die Schuldenbremse einhalten können? Veranstaltungsort ist das Restaurant Habel Weinkultur am Reichstag, Luisenstraße 19, 10117 Berlin. Hier könnt ihr euch anmelden. Für den Anmeldecode bitte bei der INSM nachfragen. (MB)

KI im Glas – Potenziale der KI für die deutsche Wirtschaft: So der Titel einer hybriden Veranstaltung vom BASECAMP-Team am 24. Mai 2022, von 17:00 – 18:15 Uhr. Es geht u.a. um die Fragen: Wie sehen die Möglichkeiten der KI in der Wirtschaft konkret aus? Welche Rahmenbedingungen benötigen wir von der Politik? Wie sieht der Einsatz von nachhaltiger KI aus? Für und mit euch diskutieren: Kristina Sinemus (Hessische Staatsministerin für Digitale Strategie und Entwicklung), Stefanie Kästle (Mader), Michael Koch (Lufthansa Industry Solutions), Lukas Rintelen (tucan.ai) und Markus Rolle (Telefónica Deutschland) Die Moderation übernimmt Holger Schmidt (TU Darmstadt). Hier könnt ihr euch anmelden. (MB)

Adenauer-Konferenz – Die Rolle Deutschlands in der internationalen Sicherheitspolitik: Am 19. März veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung eine hochkarätig besetzte hybride Konferenz zur aktuellen Sicherheitspolitik. Mit und für euch diskutieren unter anderen: der Chef der Münchener Sicherheitskonferenz Christoph Heusgen, die französische Botschafterin in Deutschland Anne-Marie Descôtes und zahlreiche CDU-MdBs aus der Sicherheits- und Außenpolitik (Johann Wadephul, Roderich Kiesewetter, Patricia Lips und viele mehr). Hier könnt ihr euch bis zum 17. Mai anmelden und das vollständige Programm lesen. (MB)

Corona-Politik in Berlin – wie geht es weiter? Dazu organisiert die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit am 12. Mai ein landespolitisches Panel. Los geht um 18:00 Uhr in der Location GLS Campus Berlin-Lounge, Kastanienallee 82, 10435 Berlin. Es diskutieren mit und für euch: Florian Kluckert MdA, gesundheitspolitischer Sprecher der FDP; Tobias Schulze MdA, stellv. Vorsitzender und gesundheitspolitischer Sprecher der Linksfraktion; Dr. Klaus-Peter Spies, Mitglied des Vorstandes der Ärztekammer Berlin und Christian Grosse, Vorsitzender des Berliner Landesverbandes Liberaler Mittelstand. Moderieren wird Christine Richter, die Chefredakteurin der Berliner Morgenpost. Hier könnt ihr euch anmelden: (MB)

Nachrichtendienstpolitik im Kontext der Zeitenwende: Die Stiftung Neue Verantwortung veranstaltet am 2.5.2022, von 17:00 bis 18:00 Uhr ein digitales Hintergrundgespräch mit Konstantin von Notz MdB. Er ist stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen und neu gewählter Vorsitzender des parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr). Es geht um die Herausforderungen durch den Krieg in der Ukraine. „Verschieben sich dadurch auch die Prioritäten der deutschen Nachrichtendienstpolitik? Welche Herausforderungen ergeben sich daraus für die Nachrichtendienste und deren Kontrolle?“ Die Moderation übernimmt Thorsten Wetzling. Hier könnt ihr euch anmelden. (MB)