Social-Media

Merchants of truth – ein paar Ideen für den Medienmarkt

Die ehemalige Chefredakteurin der New York Times, Jill Abramson, hat mit „Merchants of truth“ ein lesenswertes und umstrittenes Medien-Buch geschrieben. Um die zahlreichen Debatten auf Medienkongressen zur Zukunft des Journalismus zu bereichern, hilft ein Blick in die Vergangenheit. Die New York Times, die Washington Post, Vice und BuzzFeed machen deutlich, wohin die Reise gehen könnte. …

Merchants of truth – ein paar Ideen für den Medienmarkt Weiterlesen »

WhatsApp, Telegram & Co.– nützlich für die politische Kommunikation?

Messenger sind die mit Abstand populärsten Social-Media-Dienste. Da die Inhalte – mit Ausnahme der Telegram-Kanäle – nur für Mitglieder sichtbar sind, wird ihre Wirkung für die politische Kommunikation unterschätzt. Mit dem Begriff Dark Social hat sich ein negativer Begriff für Messenger und interne Social-Media-Gruppen durchgesetzt. Dabei bietet die weite Verbreitung in nahezu allen Altersgruppen und …

WhatsApp, Telegram & Co.– nützlich für die politische Kommunikation? Weiterlesen »

Reuters Institute Digital News Report – Learnings für die politische Kommunikation

Der Digital News Report vom Reuters Institute wirft weltweit einen Blick auf unser Mediennutzungsverhalten. Davon können Verbände, Gewerkschaften, NGOs und MdBs profitieren, indem sie ihre politische Kommunikation an diese Trends anpassen. Politische Inhalte müssen mobilfunkgerecht aufgearbeitet werden. Wer jüngere Zielgruppen erreichen will, kommt an den Social-Media-Plattformen nicht vorbei. Podcasts werden immer beliebter. Um seine (älteren) …

Reuters Institute Digital News Report – Learnings für die politische Kommunikation Weiterlesen »

Wahlkampf – immer noch Personalisierung und Bürgerdialog?

Landesväter werden wiedergewählt, wenn es ihnen gelingt, viele Bürger in der Mitte der Gesellschaft zu erreichen und eben nicht nur die eigenen Parteimitglieder. Das haben zuletzt die Wahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen deutlich gemacht. Für Herausforderer ist es schwieriger. Wie es gehen kann, hat die CDU-Bremen bei der letzten Bürgerschaftswahl gezeigt. Personalisierung – Carsten …

Wahlkampf – immer noch Personalisierung und Bürgerdialog? Weiterlesen »

Alles neu bei den Parteien – taugt Fridays for Future als Vorbild?

Innerhalb weniger Monate ist mit Fridays for Future eine Bewegung entstanden, die jetzt deutschlandweit in 450 Städten aktiv ist. Das sollte den Parteien – mit Ausnahme der Grünen – zu denken geben. Sie erreichen viele jüngere Menschen nicht mehr. Diese organisieren sich lieber selbst, um für Klimaschutz zu kämpfen. Vielleicht ist Fridays for Future ein …

Alles neu bei den Parteien – taugt Fridays for Future als Vorbild? Weiterlesen »

Ländliche Räume ohne Medien verhindern

Strukturschwache Regionen ohne Medien sind eine Horrorvorstellung. Ohne Medien – keine effektive Kontrolle von Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Darum ist es wichtig, dass Medienanbieter weiterhin im ländlichen Raum Flagge zeigen. Lokaljournalismus als Zuschussgeschäft funktioniert nicht. Es geht nur, wenn auch Geld verdient wird. Noch gibt es überall in Deutschland Lokalzeitungen und Anzeigenblätter. Öffentlich-rechtlicher Rundfunk Der …

Ländliche Räume ohne Medien verhindern Weiterlesen »

Lokalpresse oder doch lieber eigene PR-Kanäle?

„Sie sind die Medien, die der Landespolitik ein Gesicht geben. Sie stellen der Berliner Blase etwas entgegen.“ Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) lobt die Lokalpresse. Damit Demokratie gut funktioniert, braucht es unabhängige Berichterstattung über politische Entscheidungen vor Ort, in Berlin und in Brüssel. Die Spielregeln der Berliner Blase sind unglaublich schwer vermittelbar. Die Erfahrung machen alle, die …

Lokalpresse oder doch lieber eigene PR-Kanäle? Weiterlesen »