Monat: April 2019

Eigene Website und nicht nur Facebook und Insta

„Google ist der absolute Platzhirsch. Wenn man nur auf Fremdplattformen publiziert, riskiert man, dass man auf Google nicht mehr gut gerankt wird.“ Philipp Gräfe (Mitarbeiter von Andreas Steier MdB) hat einen Punkt. Newsletter, Social-Media, YouTube und Podcast; die eigene Website hat bislang alle Trends in der Kommunikation überlebt. Doch wer die Bildschirmzeitfunktion auf seinem iPhone …

Eigene Website und nicht nur Facebook und Insta Weiterlesen »

Digitalsteuer oder Mindeststeuer?

„Wir brauchen auch Mindeststeuersätze in Europa. Sonst zahlen bald die großen Konzerne nirgendwo mehr Steuern.“ Sven Giegold (Bündnis 90/Die Grünen) fordert eine gemeinsame europäische Steuerpolitik. Europäische Mindeststeuersätze werden regelmäßig gefordert, passiert ist noch nichts. Weiter ist die Digitalsteuer. Für die Digitalsteuer gibt es – laut Giegold – eine Mehrheit im Europäischen Parlament. Es gibt gute …

Digitalsteuer oder Mindeststeuer? Weiterlesen »

Civey … kann Daten und Krisenkommunikation

„Es ist die größte Gefahr, aus Angst heraus zu agieren.“ Das klingt wie die goldene Regel der Krisenkommunikation von Janina Mütze (Civey). Mehrfache  Anrufe eines Wettbewerbers bei den eigenen Kunden, Diskreditierung über einen anonymen Twitter-Account, einen Wikipedia-Eintrag und eine Beschwerde beim Presserat können ein neugegründetes Unternehmen ganz schön unter Druck setzen. Insbesondere in dem halben …

Civey … kann Daten und Krisenkommunikation Weiterlesen »

Podcast – wie geht das?

„Damit ein Podcast 2019 funktioniert, muss man unglaublich viel Hirnschmalz investieren“, so die klare Ansage von Sachar Klein (Hypr). Mehrwert für die Hörer und ein klares Alleinstellungsmerkmal sind Pflicht. Dafür gelingt es mit keinem anderen Medium so viel Nähe zu den Nutzern aufzubauen. Voraussetzung ist allerdings eine gute Tonqualität. Eine schlechte Tonqualität wird nicht akzeptiert, …

Podcast – wie geht das? Weiterlesen »

Lokalpresse oder doch lieber eigene PR-Kanäle?

„Sie sind die Medien, die der Landespolitik ein Gesicht geben. Sie stellen der Berliner Blase etwas entgegen.“ Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) lobt die Lokalpresse. Damit Demokratie gut funktioniert, braucht es unabhängige Berichterstattung über politische Entscheidungen vor Ort, in Berlin und in Brüssel. Die Spielregeln der Berliner Blase sind unglaublich schwer vermittelbar. Die Erfahrung machen alle, die …

Lokalpresse oder doch lieber eigene PR-Kanäle? Weiterlesen »

Deutsche Wohnen & Co enteignen?

„In Wirklichkeit sind Enteignungen Scheinlösungen. Das Problem steigender Mieten wird damit nicht gelöst, aber dafür viele neue Probleme geschaffen.“ Dr. Jan-Marco Luczak MdB (CDU) lehnt Enteignungen von Immobilienbesitzern ab. Fehlender Wohnraum ist aus Sicht der deutschen Bevölkerung das derzeit größte Infrastrukturproblem im eigenen Land. Nur jeder vierte Bundesbürger (25%) bewertet die Verfügbarkeit von neuen Wohnungen in …

Deutsche Wohnen & Co enteignen? Weiterlesen »

Akademisierung der Hebammenausbildung

„Wir machen die Arbeit, damit man das akademisieren kann.“ Erich Irlstorfer (CSU) zitiert die Kritik an einer Akademisierung der Hebammenausbildung. Diese belastet Ausbildungsträger von Kinderkrankenpflegern, ohne sie zu kompensieren. Einzelne Bestandteile der Kinderkrankenpflegeausbildung dienen ausschließlich einer späteren Ausbildung zur Hebamme. Alle Gesundheitsberufe sind Mangelberufe und befinden sich in einem scharfen Wettbewerb. Das Beispiel zeigt, wenn …

Akademisierung der Hebammenausbildung Weiterlesen »

Grundrente … oder doch Respektrente?

„Heil sagt: Hau raus das Geld, was kost die Welt.“ Damit ist klar, was Uwe Schummer MdB (CDU) von der Respektrente von Bundesminister Heil hält. Die Einführung einer Respektrente / Grundrente steht allerdings im Koalitionsvertrag. Die Zeiten als Gesetze noch schnöde durchnummeriert wurden, sind vorbei. Aber ist es wirklich eine gute Idee Gesetze emotional aufzuladen? …

Grundrente … oder doch Respektrente? Weiterlesen »

Ströer oder doch t-online?

„Ströer ist ein Multichannel-Medienhaus. Die politische Szene hat uns voll auf dem Schirm.“ t-online-Chefredakteur Dr. Florian Harms macht deutlich, dass Ströer es mit t-online ernst meint. In Berlin ist in etwas mehr als einem Jahr ein neues Medium – mit einer nahezu dreistelligen Anzahl an redaktionellen Arbeitsplätzen – entstanden. Das ist insofern nicht ganz richtig, …

Ströer oder doch t-online? Weiterlesen »

Arbeitszeit und Homeoffice

„Ohne dass ich einmal pro Woche an einem festen Ort erscheine, wird die moderne Arbeitswelt nicht zu organisieren sein.“ Peter Weiß MdB (CDU) hat eine erfrischend pragmatische Art mit dem Thema „Zukunft der Arbeit“ umzugehen. Wenn Tarifparteien, Betriebe und Arbeitnehmer gemeinsam Lösungen finden, ist das besser als wenn der Gesetzgeber über Arbeitsbedingungen entscheiden muss. Auch …

Arbeitszeit und Homeoffice Weiterlesen »